Über mich

Ich heiße Bettina Elisabeth Renzl,

und ich bin eine passionierte Impulsgeberin.


Ich glaube, daß die Natur der Schlüssel ist zu unserer ästhetischen, geistigen, kognitiven und spirituellen Zufriedenheit.

Ich glaube auch daran, daß nicht die stärkste Spezies überleben wird, sondern jene, welche am wandelfähigsten ist (angelehnt an Charles Darwin).

Und vor allem glaube ich daran daß wir Menschen hier sind um zum Gleichgewicht auf diesem Planeten beizutragen, und daß jede einzelne Entscheidung für oder wider die Natur, sich kausal im dicht vernetzten Gewebe der Ereignisse auswirkt.


Ich bin auch eine Wenderin.

Als hochsensitives, introvertiertes, empathisches und freiheitsliebendes Kind fühlte ich mich immer in und mit der Natur am wohlsten, hatte eine starke Verbindung zu allem was darin verwurzelt ist, und verbrachte im Idealfall ganz allein, viele, viele Stunden in Wald und Flur.

Durch familiäre Einflüsse und die schulische Erziehung wurde ich von dieser Verbindung fast gänzlich entkoppelt, denn "träumende", Kinder waren nicht das, was in der Gesellschaft akzeptabel war. Ich wurde erzogen, das Spiel der anderen zu spielen. Lange Jahre fühlte ich mich unglücklich, fremd, wie nicht auf der Erde zu Hause, konnte aber die Ursache nicht ausmachen.

Im Jahr 2008 kam ich in einen arbeitsbezogenen Umstand, wo ich mich, auf mich selbst gestellt, wieder gänzlich neu ausrichten mußte.

Und zu diesem Zeitpunkt wendete ich mein Blatt.

Seitdem beschreite ich den intensiven energetisch-geistigen Weg, auf dem ich meine ursprüngliche, tiefe Verbindung zur Natur wieder herstellte und in dessen Verlauf ich viele Aus- und Weiterbildungen in sehr alten schamanisch/energetischen, und auch in medizinischen Bereichen durchlebt habe und noch durchleben darf.

Der Name meines Unternehmens, "Alte Energiearbeit", entstand aus der tiefen Erkenntnis heraus, daß alle ursprünglichen, alten Anwendungsformen in ihren Wurzeln die Lebensenergie als tragende Qualität vereinen, auch wenn sie es verschiedentlich benennen, und daß all diese Wurzeln gemeinsam von einem einzigen unendlichen Energiequell im grenzenlosen Kosmos genährt werden.


Eine Erdhüterin bin ich auch.

Vor wenigen Jahren initiierte eine meiner Großmütter mich als ihre Nachfolgerin in die geistigen Aufgaben der Erdhüterinnen, kurz bevor sie diese Seinsebene verlassen hat. Ich bin ihr unendlich dankbar für diese Gaben, und halte sie im Herzen in Ehren, als ganz besondere Ahnenfrau und Bewahrerin des Wesentlichen.


Künstlerin. Auch das bin ich.

Naturmaterialien, allen voran Holz, aber auch Leinwand und Farbe, lassen innere Welten sich im Außen ausdrücken, und durch die intuitive Gestaltung entstehen zumeist archaische, feinstofflich heilsam wirkende Kunstwerke, für mich als Schaffende ebenso wie für alle die in Resonanz damit kommen.
Es gibt kein Limit im künstlerischen Ausdruck und jeder gestalterische Prozess ist ein neues Abtauchen in die Tiefen, und Schöpfen aus dem was sich dort zeigt.
Meine Passion, mit den Händen als Werkzeug zu arbeiten und zu er-schaffen, trägt mich in ein unendlich geerdetes und zufriedenes Gefühl.


Mit dem was ich bin, was ich tue, breite ich meinen Wunsch für die Erde, meine Vision, wie eine unendlich kostbare, fein gewebte Meerseide, im Außen aus:
Ich sehne mich aus tiefster Seele nach einer friedlichen Welt, in der alle Menschen wieder sich selbst, sowie ihre Verbindung zu Mutter Natur spüren, und ausgeglichen danach leben.